Am Samstag, den 13. Juni, trafen sich Mitglieder und Freunde des Heimatvereins Weixdorf zu einer Besichtigung im Schloßpark Hermsdorf. Die Führung wurde wieder von Frau Klink vom Hermsdorfer Verein durchgeführt. Sie hat, trotz einer Kehlkopfentzündung, sich bereit erklärt uns zu betreuen. Nach der Begrüßung um zehn am Haupteingang hat uns Frau Klink voller Stolz die drei "neuen" Räume im Schloß gezeigt, die der Verein wieder aus eigener Kraft mit unglaublich viel Liebe zum Detail wieder hergerichtet hat. Danach ging es in den Schloßpark zu einem Rundgang der uns von der "Rialtobrücke" über den "Herkules", dem "Apollo" bis zum "Adlerhäuschen" führte. Wir haben sehr viel Neues und Interessantes zum Thema Schlangenbiss und Schießscheibe erfahren und konnten auch eine Blick auf den ehemaligen Truppenübungsplatz werfen.

  • IMG_5476_klein
  • IMG_5479_klein
  • IMG_5483_klein
  • IMG_5490_klein
  • IMG_5503_klein

Heimatverein Weixdorf e. V.

Münzfreunde Weixdorf u. Umgebung

 

 

aus Anlaß des 100jährigen Zusammenschlusses der Ortschaften Lausa mit Friedersdorf, Gomlitz und Weixdorf

Der Heimatverein Weixdorf e. V. und die Münzfreunde Dresden-Weixdorf und Umgebung haben aus obigen Anlaß eine Erinnerungsmedaille herausgebracht.

Sie ist sehr schön gestaltet und zeigt auf der Vorderseite (Avers) vier historische Detailansichten der Ortsteile: Pastor-Roller-Kirche mit dem Gasthof, die Friedersdorfer Teiche, den ehemaligen Gasthof „grüner Baum“ und die Schule. In der Mitte ist das Weixdorfer Wappen dargestellt.

Auf der Rückseite (Revers) ist der geographische Umriß der Ortsteile und das Rathauses dargestellt und historische Daten aufgeführt.

Die Umschrift nennt die Herausgeber der Medaille.

Diese Erinnerungsmedaille gibt es in zwei Ausführungen:

Aus Bronze, handpatiniert, in einer streng limitierten Auflage von 150 Stück und zum Preis von 15,00 €.

Die Ausführung in Feinsilber (999/1000 1 Unze), wird auf 100 Stück limitiert und kostet 40,00 €.

Hersteller: 1. Dresdner Medaillen Münze Glaser & Sohn.

Die Medaillen werden in einer geschmackvollen stabilen Schachtel mit Zertifikat übergeben.

Die bronzene Ausführung ist zu beziehen über:

  • Markus Moorfeld, Alte Dresdner Str. 38, Tel.: 0171/803 8837
  • Günther Hajek, Königsbrücker Landstr. 302, Tel.: 0351/890 1975
  • Ingo Fritzsche, Schönburgstr. 20, Tel.: 0351/880 6297
  • Johanna Moorfeld, Kügelgenweg 2, 0351/890 1711

alle in 01108 DD-Weixdorf

Für die silberne Ausführung werden verbindliche Bestellungen bei dem gleichen Personenkreis entgegengenommen.

 

Ingo Fritzsche

Medaille 100 Jahre

Alles neu macht der ... März. Nach ein paar technischen Problemen haben wir unserer Webseite ein neues Aussehen verpasst. Nicht zu sehen ist, dass wir unter der Haube technisch aufgerüstet und für die Zukunft vorgesorgt haben. Unsere Webseite sollte jetzt auch mit Endgeräten der neueren Art komfortabel zu betrachten sein. Testet es aus und wenn was nicht klappt, so zögert nicht und schickt mir eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Viel Spaß mit der neuen alten Seite

Freitag, 17. Januar 2014

 

Bei uns zu Besuch war der Heimatforscher und Lokalhistoriker Gert Bürgel. Er hielt einen Vortrag zum Thema: Augenzeugenberichte über Tiefflug Angriffe am Vormittag des14. Februar 1945. Ja, Sie haben richtig gelesen. Es ging um die Zeit zwischen 11:00 und 12:00 Uhr vormittags am 14. Februar. Auch für mich ein völlig neuer Aspekt.

Herr Bürgel hat sehr sorgfältig und gründlich bei Zeitzeugen über die Geschehnisse recherchiert und uns an seinen Ergebnissen teilhaben lassen. Er sprach natürlich auch über die gegensätzlichen Meinungen, die es in Fachkreisen gibt.

Etwa 40 Besucher konnten wir in der Teichperle begrüßen. Wir haben uns sehr über den großen Zuspruch gefreut. Das zeigt uns, dass man auch mit kontroversenThemen viele Mitbürger begeistern kann, vielen Dank für das Interesse.

Wir werden auch in Zukunft Heimatabende und Vorträge für, Sie liebe Weixdorfer, organisieren!

Joomla templates by a4joomla